Tischfussball

Hier findest du allgemeine Informationen und Wissenswertes über den Tischfussball-Sport.

Organisationen und Verbände

Im Tischfussball gibt es seit 2002 eine internationale Organisation (ITSF, international Tablesoccer Federation), welche als Dachverband der nationalen Verbände fungiert.

Sie erlässt Regeln, bestimmt Tische und Bälle, führt Ranglisten, organisiert Turniere und vieles mehr.

Ein nationaler Verband kann sich der ITSF anschliessen und verpflichtet sich somit, die entsprechenden Vorgaben einzuhalten, profitiert jedoch auch von vielen Vorteilen.

Die STF ist seit 2007 ein Mitglied der ITSF, zusammen mit 57 anderen Nationen (Stand Juli 2018).

Es gibt jedoch nebst den nationalen Verbänden auch weitere Vereine, welche nicht dem STF angeschlossen und trotzdem eine grosse Mitgliederanzahl vorweisen können. Beispielsweise der Verein Players4Players (P4P). Ist nicht Mitglied der ITSF, da der gespielte Tisch, Ullrich Tournament, nicht als offizieller ITSF Tisch eingestuft ist. Trotzdem ist die P4P ein wichtiger Bestandteil im Schweizer Tischfussball, da genau dieser Tisch ebenfalls als offizieller Schweizer Tisch gelistet ist.

Wieviele und welche Tische gibt es

Es gibt sehr viele verschiedene Tische auf der ganzen Welt, aber es gibt nur 5 offizielle ITSF Turniertische, 5 weitere ITSF Recognized Tische und es gibt einen offiziellen Players4Players (P4P) Turniertisch.

ITSF Tische
Players4Players Tisch

In der Schweiz gibt es zwei offizielle Tische die gespielt werden. Es sind dies:

  • Garlando World Champino (ITSF)
  • Ullrich Tournament (P4P)

Garlando World Champion

Image

Ullrich Tournament

Image

Spielmodus

Schweizer System
Dieses System ist vor allem sinnvoll, wenn viele Teams teilnehmen und es aus zeitlichen Gründen unmöglich ist, dass Alle gegen Alle spielen. Es handelt sich um eine Sonderform des Rundensystems, das heisst, es werden auch Vorrunden gespielt und nur eine definiert Anzahl Teams wird die Finalrunde bestreiten.

Die erste Runde wird gelost oder aufgrund einer Setzung gespielt. Danach spielen Gewinner gegen andere Gewinner, Verlierer gegen andere Verlierer. So wird die Vorrunde aufgrund der Teamstärke ausgespielt.

Die Finalrunde wird nach dem Doppel-KO oder Singel-KO Modus ausgespielt. Der Veranstalter entscheidet über den Finalrundenmodus.

Gruppensystem
Die Anzahl teilnehmender Teams wird in Gruppen aufgeteilt, in denen Jeder gegen Jeden spielt. Eine vordefinierte Anzahl Teams kommt dann in die Finalrunde.

Auch hier entscheidet der Turnierveranstalter, ob er die Finalrunde im Singel- oder Doppel-KO austragen möchte. 


Rundensystem
Beim Rundensystem wird eine im Voraus definierte Anzahl Vorrunden gespielt. Im Unterschied zum Schweizer-System, werden hier die Runden nicht nach der Teamstärke zugelost, sondern nach Zufallsprinzip.

Auch hier gilt freie Wahl des Finalrundenmodus durch den Veranstalter.

Doppel-KO
Im Doppel-KO-Modus ist die Mindestanzahl der Spiele, die ein Team hat, zwei. Das bedeutet, sobald ein Team zwei Spiele verloren hat, ist es aus dem Turnier ausgeschieden. Man redet hier oft auch von der Gewinnerstrasse und der Verliererstrasse. Wenn also ein Team nach 3 Runden das erste Mal verliert, dann fällt es in die Verliererstrasse, kann aber trotzdem noch ins Finalspiel kommen. Das Finalspiel wird zwischen dem Gewinner der Gewinnerstrasse und dem Gewinner der Verliererstrasse ausgespielt.


Singel-KO
Bei diesem Modus kann es sein, dass ein Team nur ein Spielt spielt. Sobald man verliert, ist man draussen. Das verkürzt die Turnierzeit, kann jedoch für die Teilnehmer frustrierend sein.

Disziplinen

An den Turnieren werden jeweils verschiedene Kategorien ausgetragen.

Plausch- und Regio-Tour Veranstalter können selber entscheiden, welche Disziplinen an den Turnieren ausgetragen werden.

Die Bedeutung dieser Kategorien hat auch auf internationaler Ebene ihre Gültigkeit:
OD = Offenes Doppel
Im offenen Doppel spielen zwei Spieler gegen zwei Spieler. Jeder Spieler bedient zwei Reihen. Die Teamzusammensetzung ist offen, d.h. ungeachtet einer allfälligen Einstufung und Geschlecht, können Teams gebildet werden.
OE = Offenes Einzel
WD = Damen Doppel
WE = Damen Einzel
MI = Mixed
SD / JD = Senioren Doppel / Junioren Doppel
SS / JS = Senioren Einzel / Junioren Einzel
DD = Rollstuhl Doppel
DS = Rollstuhl Einzel
RD = Neulinge Doppel
RE = Neulinge Einzel
Classic
Oldschool
Speedball
DYP

Welche Schussarten gibt es

Im Tischfussball gibt es verschiedene Varianten, wie man von der 3er Stange einen Schuss Richtung Tor machen kann. 

Es gibt weder Richtig noch Falsch, es sollte jeder Spieler für sich selbst herausfinden, welche Art von Schuss ihm am besten liegt.
Pin Shot
Beim Pin-Shot wird der Ball mit der mittleren Puppe der 3er Stange geklemmt. Der Ball wird anschliessend auf eine der beiden Seiten (ziehen oder stossen) gezogen und mit der gleichen Puppe ins Tor geschossen.

Man kann den Ball vor der Stange klemmen (Front Pin) oder hinter der Stange (Back Pin).
Snake Shot oder Jet
Pull Shot oder Push Shot
Push Kick oder Pull Kick (auch Flügel Schuss genannt)
Tick Tack oder Tip Tap
Sling Shot
Helicopter

Sponsoren